TKKG Jugendabteilung

fahrvergnügen e.V. setzt sich mit seiner Jugendarbeit dafür ein, interessierten Kindern und Jugendlichen unkompliziert den Mountainbikesport näher zu bringen.

Unter dem Motto TKKG (Trail Kids Können Gerwen) veranstalten unsere ehrenamtlichen Guides zwischen April und Oktober regelmäßige, auf einander aufbauende, Kidsrides. Die ca. zweistündigen, geführten Touren orientieren sich dabei an dem „Kids on Trails-Naturride“ Programm der DIMB. Sie sollen mit spielerischen Geschicklichkeitsübungen zwar auch erste fahrtechnische Grundlagen fördern, aber vor allem den Spaß am Mountainbiken wecken. Das gemeinsame Tourefahren steht hier im Mittelpunkt, Ziel ist „eine gute Zeit im Wald“!

Ist das was für mein Kind? Es handelt sich bei den TKKG Kidsrides nicht um dezidierte Fahrtechnikangebote oder um ein Wettkampftraining, sondern wir bemühen uns, Kinder und Jugendliche spielerisch an den Sport heranzuführen, Interesse zu wecken und Spaß in der Natur zu erleben. Das Tempo orientiert sich an den Teilnehmern – das kann jeder ausprobieren!

1) Teilnahme

  • Voraussetzung/Erste Teilnahme: Vereinsmitgliedschaft (provisorisch) + Haftungsausschluss (auch für Mitglieder) komplett ausgefüllt und unterschrieben zum ersten Termin mitbringen (siehe 6) Downloads). Darauf müssen wir aus versicherungstechnischen Gründen bestehen, die Mitgliedschaft im Vereins ist während der beiden ersten Teilnahmen des Kindes „schwebend“.
  • Alter des Kindes: 7-14 Jahre
  • Hinweise auf Allergien, Medikamente, Krankheiten etc. VOR der ersten Tour (per Email an kids@mtb-trier.de)
  • Anmeldung zur Veranstaltung (verbindlich): im Internet für die jeweilige Veranstaltung (www.mtb-trier.de)
  • Abmeldung per Email an kids@mtb-trier.de

Die Teilnahme ist unentgeltlich. Jedem interessierten Kind bieten wir hierzu die Teilnahme an zwei Schnupperkursen an. Sollten die Veranstaltungen gefallen und möchte das Kind weiter daran teilnehmen, wird ein Vereinsbeitritt erforderlich.

Was kostet so eine Mitgliedschaft?
Aktuelle Beitragssätze:
– 3,- monatlich für Kinder bis 14 Jahre
– 4,- monatlich für Jugendliche bis 18 Jahre
– 5,- monatlich für Erwachsene
(Die Mitgliedsbeiträge werden einmal jährlich abgebucht)


2) Ablauf

  • ca. 10-15 Minuten VOR der Abfahrt am Treffpunkt einfinden (Rad abladen, Umziehen, Begrüßung, Bikecheck, Gruppeneinteilung)
  • Kind mit Namen bei einem Guide vorstellen
  • Bikecheck abwarten (bei Problemen kann das Kind eventuell nicht mitfahren)
  • Abfahrt: 14:00 Uhr
  • Ankunft: 16:00 Uhr
  • Verabschiedung / Ausklang / Quatschen

3)Touren

Vor der Tour:

  • Trinken / Helm / Handschuhe / Brille dabei?
  • Rucksack (wenn nötig, z.B. für Regenjacke, Müsliriegel, Flickzeug, Rucksäcke der Guides sind voll)
  • Regenjacke (wenn nötig)
  • Rad in Ordnung? (Bremsen, abgefahrene Reifen, griffige Pedale, Schaltung, Griffe…). Siehe auch 4) Checkliste.
  • am Treffpunkt (z.B. „Haus des Waldes“) zusammenbleiben und nicht die Fussgängerwege, Zufahrten und Parkplätze bereits als Trainingsgeländer benutzen (erleichtert uns die Übersicht)

Während der Tour:

  • Freundlich zu Wanderern und Fussgängern sein („Hallo“ sagen)
  • Abfall mitnehmen
  • Trails aufräumen
  • im öffentlichen Raum entsprechend verhalten (hintereinander fahren, keine „Tricks“ usw.)
  • Rücksicht auf langsamere Teilnehmer

Nach der Tour:

  • Hinweise von den Guides abwarten (z.B. Reparaturen am Rad)

4) Checkliste Fahrrad/Ausrüstung

  • Helm (passender Tourenhelm, kein Fullface)
  • Trinkflasche (am besten am Rad, sonst im Rucksack, kein Glas!)
  • Brille (einfache Baumarktschutzbrille genügt bereits, ab 5€ z.B. bei Decathlon)
  • Müsliriegel / Gummibärchen wer es mag oder braucht
  • Sattelstütze höhenverstellbar (mit Schnellspanner, macht das technische Fahren einfacher)
  • Pedale (griffig, auch bei Nässe und Schlamm, keine Klickpedale!)
  • Reifen (mit Geländerprofil, keine Strassenreifen oder Slicks bzw. abgefahrene Pellen)
  • wenn möglich keine Anbauten wie Ständer, Spiegel, Licht, Schutzbleche usw. (die Teile neigen dazu, im Wald zu bleiben)
  • Schuhe (nicht zu harte, griffige Sohle mit Halt auf dem Pedal)
  • Rucksack (bei Bedarf, für Wasser, Regenjacke etc.)
  • Handschuhe (Schutz bei Bodenkontakt und gegen Brombeeren, Brennnesseln)
  • Protektoren nicht unbedingt notwendig (maximal Knie- und/oder Ellenbogen)

5) FAQ

  • Was ist, wenn es regnet?
    Gefahren wird bei uns bei fast jedem Wetter. Ein kleiner Schauer stört dabei nicht. Nur bei Starkregen, heftigem Wind, oder Gewitter sind wir gezwungen Termine zu verlegen. Kleiner Tipp: Behaltet die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes (im Menü unter ‚Neuigkeiten‘) im Auge.
  • Muss es ein teures Mountainbike sein?
    Nein, teuer muss es nicht sein. Es sollte technisch in Ordnung und von der Grösse zum Kind passen sein. Siehe auch 4) Checkliste.
  • Können wir das erstmal ausprobieren?
    Natürlich! Die ersten beiden Teilnahmen sind grundsätzlich frei und ohne Verpflichtungen. Sollte es dann weitergehen, so muss auch aus versicherungstechnischen Gründen eine Vereinsmitgliedschaft erfolgen.
  • Werden auch Rennen gefahren?
    Nein!
  • Was kostet das?
    Die Vereinsmitgliedschaft kostet aktuell 3€ oder 4€ pro Monat, je nach Alter des Kindes.
  • Braucht das Kind Protektoren?
    Helm, Handschuhe und Brille sollten es schon sein, andere Protektoren sind nicht erforderlich. Wer gerne mit Knie- oder Ellbogenschützern fährt, der kann das gerne tun. Hauptaugenmerk wird auf das Tourenfahren gelegt.
  • Meine Frage wurde nicht beantwortet – was nun?
    Ganz einfach: Email an kids@mtb-trier.de

6) Downloads


Unsere Guides

Roland
Jahrgang 1975 und Papa von zwei Kindern
IT Projektmanager mit 160 mm Federweg
Benjamin
Jahrgang 1979 und Papa von zwei Kindern
Justitiar mit 180 mm Federweg
Fabian
Jahrgang 1982
Lehrer mit 210mm Federweg
Jean Pierre
Jahrgang 1978 und Papa von zwei Kindern
Automobilkaufmann mit 170 mm Federweg
Lars
Jahrgang 1998
Metallbauer der keine Federung braucht =)
Sebastian
Jahrgang 1980 und Papa von zwei Kindern
Consultant mit 170 mm Federweg