Streckensperrungen Corona

Hallo liebe MTBikerinnen und MTBiker,

dieser Tage verfolgen viele von uns ja deutlich aufmerksamer die täglichen Nachrichten als das früher der Fall war. Ich denke uns allen ist klar, daß es noch nicht so weit ist, davon zu sprechen, daß Corona besiegt wäre, oder die Situation wieder normal sei.

Wir als Verein haben von Anfang an darauf gezählt, den behördlichen Anweisungen zu folgen, und wir haben Euch auch dazu aufgerufen. Wir haben auch die Situation auf den Strecken dabei im Auge behalten, einige Mitglieder haben auf Ihren Touren dort immer mal wieder vorbeigeschaut. Und feststellen können, daß Ihr euch auch an unsere Empfehlungen gehalten und diese respektiert habt; indem dort eben nicht gefahren wurde und sich weitestgehend an die bestehenden Streckensperrungen gehalten wurde.
Ich bin also zuversichtlich, daß Ihr das auch in Zukunft tun werdet, und lasst mich hier ganz klar sein: es ist immer noch von dringender Notwendigkeit, Abstandsregeln zu respektieren, sich nicht in großen Gruppen zu treffen und auch sonst weiter mit dem eigenen, verantwortungsbewussten Handeln dafür zu sorgen, daß sich Corona nicht verbreitet.
Mit Wirkung von heute hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz jedoch die Ausübung von Sport auf öffentlichen Sportstätten wieder freigegeben. Wie bisher jedoch gilt: mit maximal 2 Personen, oder mit mehr Personen, wenn diese zum eigenen Haushalt (Familie) gehören.

Also: Die Strecken im Weisshauswald haben wir wieder geöffnet!

Ihr könnt also wieder im Weisshauswald fahren gehen, um hier aber den Vorgaben der Behörden genüge zu tun, bitte ich um folgendes:
– fahrt weiter vorsichtig. Zum einen sind die Strecken auf Grund anhaltender Trockenheit sehr sandig und damit recht anspruchsvoll, zum anderen gilt es immer noch, Besuche im Krankenhaus zu vermeiden (Solange Operationen als „nicht dringend“ aufgeschoben werden und kranke Menschen warten müssen, denke ich ist das selbstverständlich)
– verzichtet bitte darauf, zusammen an bestimmten Streckenabschnitten zu sitzen und euch dort in Gruppen aufzuhalten, beachtet die Abstandsregeln
– trefft ihr andere, so seid höflich und nett wie immer, aber behaltet Abstand
– dies gilt natürlich für alle Nutzer unserer Strecken, nicht nur Vereinsmitglieder (our trails – our rules)

Der Pumptrack und G-Spot bleiben bis auf weiteres gesperrt!

Zum Fahren auf Pumptrack und G-Spot gehört einfach das gesellige Miteinander. Die räumlichen Gegebenheiten lassen Abstand nur in geringem Maße zu. Da dort oben auch immer noch Bautätigkeiten durchgeführt werden, bleibt die Anlage geschlossen. Danke für Euer Verständnis dafür.

Also liebe Freunde, ride safe, ride solo, aber dennoch:

Bis bald im Wald,
Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.