Take Care of Your Trails Weekend – Tag 1

43 Namen und E-Mail Adressen stehen auf der Liste, die gerade vor mir liegt. Dreiundvierzig. Ich bin sprachlos.
Denn besagte Liste ist die Liste all derer, die sich an diesem bombastisch schönen Frühlingstag die Zeit genommen haben, zu unseren Strecken im Weisshauswald zu kommen, ihre Bikes stehen zu lassen, sich eine Schaufel, Hacke, Rechen etc. zu schnappen und mit uns – ja man muss schon fast sagen, das Take Care of Your Trails Weekend zu feiern!

fahrvergnügen, mtb trier

Nichts hat uns in den vergangenen Monaten mehr am (und oft auf dem) Herzen gelegen, als Leute dazu zu animieren, mit anzupacken. Wir haben ja auch nicht wirklich ein Hehl daraus gemacht, viele Posts der vergangenen Zeit hatten das Thema Trails bauen und mithelfen; auch das TCoYTW2018 haben wir nicht gerade zurückhaltend beworben und kommuniziert.

Und Ihr, Ihr absolut tollen, fantastischen, unglaublichen Trierer Mountainbikerinnen und Mountainbiker – Ihr seid unserem Ruf gefolgt. Und Ihr habt Freunde mitgebracht, eure PartnerInnen und Kids. Manche waren von 10 bis 18 Uhr am Start, manche ’nur‘ ein paar Stündchen. Aber Ihr wart da.
Und dafür möchte ich mich hier schonmal bedanken. Ich bedanke mich im Namen des Vereins, aber auch im Namen all derer, die NICHT da waren aber spätestens nächstes Wochenende, wenn die Trails wieder geöffnet sind, runter fahren und sich freuen frische Trails mit teils neuen Features fahren zu können.
Und genau diesen MTBikerinnen und Bikern möchte ich an dieser Stelle sagen: Schade dass ihr nicht da wart. Denn es war toll. Wirklich. Ich meine, schaut euch die Bilder an. Sieht das lahm aus? Ich denke nicht. Die Gute Nachricht: wir machen das öfters! Ja, echt! Zum Beispiel gleich morgen! Denn es ist ja das Take Care of Your Trails WEEKEND! Und wenn wir bei Fahrvergnügen sagen: „Dieses Wochenende wird gegerwt“, dann sind wir auch nicht nur Samstags am Start. Warum sollten wir’s beim Bauen anders machen?

Für mich das Highlight des Tages: Die zwei Jungs aus ichweisnichtmehrwoher (sorry!), die nach Trier kamen, um unsere Trails zu fahren und vor gesperrten Strecken standen. Statt umzudrehen und nach Hause zu fahren haben die die Bikes zur Seite gelegt, die Helme ausgezogen, sich zwei Schippen geschnappt und haben mitgemacht. Meine Herren, ganz, ganz gross! MTB Community at its best!

Obwohl ich recht wenig geschafft habe, wenn ich ehrlich sein soll, weil ich die erste Hälfte des Tages mit der Versorgung der verschiedenen Teams und der ‚Aufsicht‘ des Basislagers verbracht habe, bin ich echt geschafft. Und ich freue mich schon auf Morgen! Viele, die es heute zu uns geschafft haben, werden morgen nicht da sein, ich bin aber sicher, dass morgen auch einige kommen, die heute noch nicht da waren. Schliesslich sind ja auch die ‚Bike-Flow-Days‘ in Irrel (ich hoffe, das ist zumindest eine der korrekten Bezeichnungen für dieses Event 😉 ), wo auch Freunde und Mitglieder von uns am Start sind um unseren Sport in der Region voranzutreiben. An alle die dort waren und morgen noch sein werden, ich wünsche euch viel Spass, das Wetter könnte besser ja nicht sein. Und wenn ihr da eure Runden dreht – auch das ist nicht einfach so gewachsen. Da haben Leute ’n Haufen Zeit und Herzblut investiert – das verdient Respekt, bedankt euch ruhig mal bei den Jungs!

A propos bedankt. Last but not Least: das Wetter heute hätte viele von uns dehydriert zurück gelassen, aber dank der freundlichen und üppigen Unterstützung von Bitburger 0,0 hatten unsere freiwilligen Helfer heute jederzeit Zugang zu einer willkommenen Erfrischung (und ich ein paar Eimer Bier Streck’auf – Streck’ab zu tragen). Danke auch dafür!

MTB Trails Trier
Weisshauswald Trailbau, MTB Verein Trier
MTB Trails Trier, Bikepark Trier
Trailbau, MTB Trier, fahrvergnügen

2 Antworten auf „Take Care of Your Trails Weekend – Tag 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.